Herbst in Bremerhaven. Was kann ich unternehmen?

Nachdem wir Euch im letzten Beitrag unsere persönlichen Aktivitäten im Sommer vorgestellt haben, kommt nun der Herbst. Nur weil langsam die kühle Jahreszeit beginnt bedeutet das noch lange nicht, dass in Bremerhaven die Schietwettter-Saison beginnt. Auch wir hier oben haben goldene und laue Herbsttage, die wir in vollen Zügen draußen genießen können. Das Draußen sein ist in diesem verrückten Corona-Jahr besonders wichtig. Daher haben wir unsere Highlights auf Aktivitäten beschränkt, die im Freien zu erleben sind.

Am Deich Drachen steigen lassen

C. Kempen (Rezeption): Was darf im Herbst, wenn der Wind auffrischt nicht fehlen?! Natürlich das Drachensteigen. Das sind genau die Bedingungen, die man braucht, um seinen Mattendrachen oder auch den klassischen Einleiner steigen zu lassen. Besonders gut geht das selbstverständlich am Deich.

Drachen steigen bringt doch Jedem Spaß. Hier am Deich wo die steife Brise besonders stark weht, macht es am meisten Spaß. (c) C. Kempen

Havenwelten mal anders

C. Kempen (Rezeption): Sicherlich sind die Havenwelten ein Aushängeschild von Bremerhaven. Was aber nicht viele wissen ist, dass sich am Alten und Neuen Hafen auch viele tolle Attraktionen draußen an der frischen Luft befinden. Ohne Eintritt können dort einige Schiffe bestaunt werden. Meine Tochter mag am liebsten das Betonrumpfschiff MS Paul Kossel.

Bremerhaven im Blick

M. Grotjohann (Rezeption): Ich habe mich meiner Angst gestellt und wurde mit einem neuen Lieblingsplatz belohnt. Die Aussichtsplattform ist im Herbst nicht so voll und daher ich habe mich getraut, den 86 Meter hohen Turm zu erklimmen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten war ich von der Aussicht überwältigt. Die Heimat von oben zu sehen ist etwas Einzigartiges. Das nächste Mal werde ich mich auf den Radarturm trauen. Dort gibt es zusätzlich kleine Führungen.

Ein paar Adressen für Euch: Radarturm/ Richtfunkturm Bremerhaven, Am Geestevorhafen, 27570 Bremerhaven und die Aussichtsplattform Atlantic Hotel Sail City, Am Strom 1, 27568 Bremerhaven

Kultur im Herbst

Y. Broschinski (Service): In der Alten Bürger findet im September die ART SPACE statt. Da müsst Ihr unbedingt hingehen. Künstler aller Art aus aller Welt zeigen dort ihre Bilder, Installationen und Performances. Viele Werke befinden sich draußen oder bewegen sich im freien Raum.

Art Space in der Alten Bürger. Immer wieder ein Erlebnis. Die kleine Ratte hatte sich (fast) unscheinbar in einer Mauer versteckt. Leider, ist mir die Künstler*in nicht bekannt. (c) Y. Broschinski

Im Herbst die Seele baumeln lassen

M. Spiesl (Housekeeping): Am besten kann man sich hier am Deich und am Weserstrandbad entspannen. Zum Glück ist unser Deich sehr lang und ein ruhiges Plätzchen findet sich überall. Da ich ziemlich zentral wohne, nutze ich auch viel den Bürgerpark und ab und an fahren wir mit dem Fahrrad in den Gesundheitspark Speckenbüttel. Am Haus am See löschen wir dann unseren Durst.

Einfach mal den Tag, Tag sein lassen. (c) M. Spiesl

Die Alten Bürger feiern

P. Bodo (Service): Lauschige Plätze, nette Kneipen, gemütliche Restaurants und individuelle Läden – das alles findet ihr in der Alten Bürger. Ich sitze gerne abends mit Freunden in meiner Lieblingsbar und lass den Alltag hinter mir. Die Bars und die einzigartigen kleinen Läden findet Ihr unter: http://www.diealtebuerger.de

Auf dem Meeresboden wandern

M. Raab (Service): Schon viel drüber gesprochen aber immer wieder möchte ich es Euch ans Herz legen: geht Watt wandern! Ob mit Gummistiefeln oder Barfuß, den Schlickboden unter den Füßen zu spüren ist Balsam für die Seele. Dabei ist die Jahreszeit wirklich total egal. Nebenbei sammele ich gerne Muscheln und Hühnergötter.

Für mich reine Meditation. Watt wandern, egal zu welcher Tageszeit oder Jahreszeit. (c) Kim Rothe

Mit dem Fahrrad durch den Herbst

T. Burghard (Service): Ob im Frühjahr, Sommer oder Herbst, ich fahre unglaublich gerne Rad. Dabei ist es mir egal, ob ich am Deich oder auf dem platten Land fahre. Letztens bin ich erst den Weser-Rad-Weg gefahren. Dieser hat mir nochmal ganz andere Ecken unserer Küstenregion gezeigt. Mein bester Freund beim Fahren ist immer die steife Brise im Nacken.

Ich hoffe, diese kleinen Tipps und Anregungen helfen Euch, eurer Highlight im goldenen Herbst zu finden. Kommt in den Norden und genießt noch mehr die steife Brise.

Tolle Ideen für Euren Urlaub findet Ihr auch in den Beiträgen:

Fröhliche Sommererlebnisse

10 Aktivitäten, die Touristen in Bremerhaven lieben