Bremerhaven funkt: Seestadt-Entdecker-Touren

Wie erobert ihr euch eine Stadt, die ihr besucht? Meine bevorzugte Variante ist ja Bummeln. Treiben lassen, schauen, genau hingucken, ins Gespräch gehen. Aber das braucht Zeit. Wenn ich mich zielgerichteter über mein Reiseziel informieren möchte, dann buche ich eine Stadtführung. Auch Bremerhaven ist so zu entdecken! Einige dieser Touren möchten wir euch heute in unserer neuesten Folge des Podcasts „Bremerhaven funkt“ vorstellen. Kommt mit uns per Pedes, zu Wasser aber auch in der Luft durch die Stadt. Viel Freude!

Bremerhaven zu Fuß entdecken

Unsere Gästeführer nehmen euch mit auf spannende Touren durch Bremerhaven. Hier: Peter Grimm (c) Dörte Behrmann

Peter Grimm ist einer unserer langjährigsten Stadtführer, er kennt Bremerhaven aus dem Effeff. Ganz wunderbar: Noch immer hat er Lust, in seiner ruhigen Art darüber zu „schnacken“. Und was der Mann alles weiß! In der Führung „Seemannsgarn, Legenden und Meer“ erzählt er zum Beispiel vom Riesen Rick, von einem Mega-Versicherungsbetrug und vom Klabautermann, der Schiffsbesatzungen in den Wahnsinn treiben kann. Und wenn er seine Gäste an den „Urprung der Stadt“ führt, dann sind weitere spannende Geschichten aus Bremerhavens Geschichte garantiert. Wenn ihr also wissen möchtet, wie aus dem „Bremer Haven“ Bremerhaven geworden ist und warum es heutige Stadtteile schon mehr als 1000 Jahre gibt, obwohl wir erst 1827 gegründet wurden, dann ist diese Tour genau richtig.

Schnuppert doch mal rein in die Führung „Seemannsgarn“. Meine Kollegin Tanja Albert stellt sie euch in diesem Video vor. (Kamera: Mailin Knoke)

Fisch spielt in Bremerhavens Geschichte eine große Rolle – schließlich werden hier heutzutage täglich Unmengen an Fischstäbchen produziert. Und das ist nur ein Produkt der hier ansässigen aber bundesweit bedeutenden Fischindustrie. Darüber erfahrt ihr mehr bei zwei Touren, die durch den Fischereihafen führen: bei der „Tour de Fisch“ und der „Entdeckertour Fischereihafen“. Eigentlich ist die „Tour de Fisch“ ja eine Busfahrt – aber da ihr während der zweistündigen Fahrt durch den Fischereihafen aussteigt und euch den letzten Seitentrawler Deutschlands anschaut, habe ich diese jetzt mal den Touren per Pedes zugeordnet. Denn für die „Mühe“ des Ausstiegs gibt es eine leckere „Belohnung“: frisch zubereitete Fischhappen. Lecker startet übrigens auch die Tour „Seemannsgarn, Legenden und Meer“: mit einem ungewöhnlichen kleinen Schluck!

Unsere Touren per Pedes finden übrigens bei jeden Wetter statt, wie dieses Bild beweist (c) Mailin Knoke

Aus eigener Erfahrung weiß ich: Unsere Touren sind auch für eher Fußlahme geeignet, es gibt zum Beispiel viele Möglichkeiten, sich mal eben auf eine der vielen Bänke zu setzen. Es bleibt auch Zeit, eigene Fragen zu stellen. Ich verspreche euch: Unsere Gästeführer haben immer eine Antwort!

Touren zu Wasser

Nicht immer ist es das „Traumschiff“, das bei einer der Touren mit der Hafenbarkasse zu bestaunen ist …. aber immer geht der Blick ganz weit hoch (c) Wolfhard Scheer

Nach dem Gespräch mit Peter Grimm habe ich mir unseren Leiter Service und Vertrieb, Marc Reichelt, geschnappt, und ihn für euch zu Schiffstouren ausgequetscht. So berichtet er im Podcast über die Faszination, bei der „Hafenrundfahrt Neuer Hafen“ von Höhe Wasserkante die schier endlosen Schiffswände hochzuschauen. (Davon könnt ihr in meinem früheren Blogbeitrag übrigens hier lesen und euch beeindrucken lassen.) Er erzählt auch vom seltsamen Anblick auf Bremerhavens kleinste Kneipe, denn die beindet sich im Leutturm Brinkamahof – und der steht mitten im Grünen. Zu erleben bei der Hafenrundfahrt durch den Fischereihafen.

Marc klärt im Podcast auch über die anderen Touren auf, die auf dem Wasser zu unternehmen sind: die „Dicke-Pötte-Tour“ mit der MS „Geestemünde“ oder die Fahrt mit der „Oceana„, die 1937 in Bremen als klassisches Fahrgastschiff gebaut wurde und seit vielen Jahren die Schwesterstädte Bremen und Bremerhaven verbindet. Und wir sprechen über das coole Erlebnis, mit „Lottjen“ über die Wellen der Weser zu düsen oder die Schleusen zu erleben – unser Wassertaxi vom Fischereihafen in die Havenwelten macht echt Freude!

Börteboote fahren eigentlich vor Helgoland, aber seit 2019 ist „Lottjen“ als Wassertaxi in Bremerhaven auf der Weser aktiv (c) Thorsten Ernst – Lottjen e.V.

Apropos ungewöhnlich – wisst ihr, wovon die Rede ist, wenn die Bremerhavener*innen von der „kleinen Kreuzfahrt“ sprechen? Marc klärt euch im Podcast auf, lasst euch überraschen.

Bremerhaven aus der Höhe genießen

Zu guter Letzt ging ich für euch und den Podcast dann noch in die Luft. Oh ja, Bremerhaven kann auch hoch! Eigentlich wollte ich mich mit Diana Rohrbach von „Natur Pur“ auf der Aussichtsplattform Sail City treffen, das sind immerhin 86 Meter jenseits des Wasserspiegels, aber wetterbedingt waren wir dann genau darunter in der Captains Lounge des Atlantic Hotel Sail City. Auch schön!

Ist es nicht schön?! Diesen Blick habt ihr von der Aussichtsplattform Sail City, wenn ihr Richtung Nordwest blickt (c) Gunnar Böltes

Um kein Missverständnis aufkommen zu lassen: Um dort zu stehen, wo sonst eigentlich gefeiert wird, mussten wir keine der vielen Treppenstufen erklimmen, sondern durften ganz soft per Lift anfahren.

Treppen sind allerdings zu steigen, um diese Ausblicke genießen zu können:

So wie das Hotel mittenmang der Havenwelten steht, so steht auch der Containeraussichtsturm mittendrin im Geschehen: im Welthafen Bremerhaven. Ihr könnt auf die längste Stromkaje Europas schauen, auf die wuseligen Van Carrier, Türme aus Containern, in Schleusen und entlang der Autotransporterbordwände – wir hatten da ja vorhin schon eine andere Perspektive. All das übrigens kostenlos, denn die Turmbesteigung ist frei.

Mindestens genauso atemberaubend ist der Blick von unserem Radarturm – offiziell: Richtfunkturm, im Kindersprech wegen seiner abendlich wechselnden Beleuchtung auch „Chamäleonturm“ genannt. Diana organisiert dort oben eine spezielle Führung: „Bremerhaven von oben herab“. In der einen Hand Prosecco, in der anderen ein Gläschen Wein und vor sich leckere Fischsnacks werden die Gäste von Gästeführern über all das aufgeschlaut, was ihnen zu Füßen liegt. Zwei Stunden dauert die Tour, die zwar mehrmals aber nur selten im Jahr angeboten wird. Frühes Buchen lohnt sich also.

Infos zu den Touren durch Bremerhaven

Zu jeder aufgeführten Tour findet ihr auf www.bremerhaven.de einen Infobeitrag, ich habe euch hier mal die Übersicht verlinkt.

Externe Links gibt es zu „Lottjen“ und der „Oceana„. Zur „kleinen Kreuzfahrt“ geht es hier entlang.